LED Röhren Ratgeber

LED Röhren: Gesünder arbeiten und Energie sparen

LED RöhrenBereits im Jahr 2008 hatten wir Bioledex T8 G13 LED-Leuchtröhren im Sortiment und gehören damit zu den ersten und erfahrensten Anbietern in diesem Bereich. Dies spiegelt sich auch in der aktuellen Generation der Marke Bioledex wieder. Ein ausgeklügeltes Thermomanagement sorgt für die optimale Wärmeableitung. Das ermöglicht den Einsatz auch unter professionellen Bedingungen im Dauerbetrieb. 24 Stunden, 365 Tage im Jahr stellen heute kein Problem dar. Die einseitige Stromzuführung gemäß den Empfehlungen des VDE sorgt für zusätzliche Sicherheit. Auch können LED Röhren an bestehenden KVGs oder EVGs betrieben werden, ohne Umverdrahtung und Garantie-Verlust der Leuchte. Daher können die alten Leuchtstoffröhren 1:1 durch die LED Röhren abgelöst werden.

Es sind alle Standardlängen 60cm, 90cm, 120cm und 150cm sowie verschiedene Lichtfarben lieferbar. Auch entsprechende Leuchten speziell für den Betrieb von LED-Röhren befinden sich in unserem Sortiment, wie z.B. Feuchtraumleuchten, Rasterleuchten, Straßenleuchten, Office-Deckenleuchten und Balkenleuchten.

Vor allem für den Bürobereich sind die LED-Leuchtröhren hervorragend geeignet, denn neben der Stromersparnis zwischen 50-70% macht sich hier vor allem das gesunde Licht bemerkbar. Ein unterbrechungsfreies harmonisches Lichtspektrum erhöht die Leistungsfähigkeit und ein ermüdungsfreies Arbeiten. Daher können moderne LED Röhren ganz einfach eine ideale Alternative zu ESL Leuchtstoffröhren bieten.
 

LED Röhren helfen bei steigenden Strompreisen

Die Preise steigen auch in diesem Jahr wieder in vielen Bereichen. Auch Energieanbieter hatten bereits zum Ende des Jahres wieder steigende Strompreise im nächsten Jahr angekündigt. Die Verbraucher wissen aber langsam nicht mehr, wo sie noch sparen sollen. Da die Löhne leider nicht ansteigen, ist deshalb aktives Sparen angesagt. Eine tolle Möglichkeit Energiekosten zu sparen ist die Verwendung von LED Beleuchtung.
LEDs gibt es in zahlreichen Varianten und für verschiedene Einsatzbereiche. Da wären zum Beispiel die LED Röhren von Bioledex, Osram, Ledvance und Philips, die als Ersatz für herkömmliche G13 T8 Leuchtstoffröhren dienen.
Viele kennen diese Röhren auch unter dem Namen „Neonröhren“, die als Stromfresser für ihren hohen Energieverbrauch bekannt sind. Leuchtstoffröhren findet man heute noch in vielen Haushalten sowie in zahlreichen Büroräumen von Unternehmen, Werkstätten und in öffentlichen Gebäuden.

Doch der große Nachteil dieser Röhren ist, dass sie enorm viel Strom verbrauchen, ein unangenehmes Licht erzeugen und aus umweltschädlichen Materialien hergestellt werden. Die aufwendige Entsorgung und die negative Energiebilanz haben jetzt viele Leute endlich zum Umdenken gebracht: Zur Lösung dieser Probleme eignen sich neue Röhrenlampen. LED Röhren sind umweltfreundlich, erzeugen ein angenehmes helles Licht das zum Arbeiten bestens geeignet ist und sorgen mit ihrer langen Lebensdauer und dem geringen Stromverbrauch auch noch für eine enorme Stromersparnis. Die Röhren können zum Beispiel Büroarbeitsplätze, Garagen oder Hobbyräume perfekt ausleuchten.
Tauschen Sie einfach die alten Leuchtstoffröhren gegen die neue Beleuchtung mit LED aus und sparen Sie ab sofort Geld. Viele Unternehmer machen es bereits vor und haben ihre alten Leuchtstoffröhren gegen die neuen Lampen mit Feuchtraumleuchten ausgetauscht. Auch in einigen modernen öffentlichen Einrichtungen kommt die innovative LED Beleuchtung bereits zum Einsatz.

Warum noch auf Leuchtstoffröhren setzen?

Kein anderes Leuchtmittel genießt eine solch hohe Verbreitung wie die Leuchtstoffröhre mit T8 bzw. G13 Sockel welche fälschlicherweise auch oft unter dem Namen Neonröhre bekannt ist. Ganz egal ob man in ein Büro oder in das Schaufenster eines Kaufhauses blickt, ob man zuhause die Deckenbeleuchtung einschaltet oder sein Fahrzeug in der Tiefgarage parkt, die Leuchtstoffröhren findet man überall.
Gegenüber der herkömmlichen Glühlampe bietet die Leuchtstoffröhre auch einige Vorteile in den Punkten Effizienz und Energieverbrauch. Doch diesen positiven Gesichtspunkten stehen auch etliche negative Aspekte gegenüber. So ist in jeder einzelnen Röhre das sehr gefährliche Quecksilber enthalten und kann austreten wenn die Röhre versehentlich zerbricht. Möchte man solch ein gefährliches Leuchtmittel im Kinderzimmer haben? Natürlich kann man sie daher auch nicht einfach in den Hausmüll schmeißen, sondern muss sie am Ende ihrer Lebenszeit aufwendig als Sondermüll entsorgen lassen. Zudem sind für den Betrieb Vorschaltgeräte nötig, die den Radioempfang stören können und bei empfindlichen Menschen auch die Gesundheit beeinträchtigen. Und dennoch werden etwa 70 Prozent des künstlichen Lichts auf diese Weise erzeugt.

Dies ist vor allem dadurch zu erklären, dass es bislang keine ernsthafte Alternative für die klassische Leuchtstoffröhre gab. Glücklicherweise sind diese Zeiten vorbei und man erhält mittlerweile sehr leistungsstarke aber dennoch sehr günstige "LED Leuchtstoffröhren" die nicht nur auf giftige Inhaltsstoffe verzichten, sondern auch keine Hitze entwickeln und ohne Starter und Vorschaltgeräte auskommen. Zudem sind LED Röhren sehr sparsam und benötigen nur einen Bruchteil an Energie, den herkömmliche Leuchtstoffröhren erfordern.
Ein weiterer Pluspunkt ist die Licht-Qualität. Denn bekanntlich flimmern die gewöhnlichen Röhren stark und ermüden dadurch die Augen sehr schnell. LED Röhren hingegen geben ein gleichmäßiges Licht ab, welches beim Arbeiten nicht belastet.

Wie läuft der Austausch der Leuchtstoffröhre auf LED ab?

Um die alten Neonröhren gegen moderne Röhrenlampen bzw. Röhrenleuchten auszutauschen kann man nur den Starter sowie das KVG Vorschaltgerät ausbauen und dann die Leuchtstoffröhren mit LED einsetzen. Diese sind bereits jetzt in unterschiedlichen Längen und Farben lieferbar. Ein Stück Zukunft, das man sich schon heute in die Wohnung oder das Büro holen kann. Minimaler Stromverbrauch, hohe Sicherheit und schonendes Licht – alles spricht für die LED Leuchtstoffröhre.
Eine Installationsanleitung sowie Überbrücker / Starter liegt jeder Bioledex LED Röhre bei. Bei Osram, Ledvance und Philips ist der Starter nicht immer dabei und vom Produkt zu Produkt verschieden.